• geboren in Dresden • Abendstudium Malerei an der HfbK Dresden • Studium Malerei und Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf • Meisterschüler bei  Prof. Tony Cragg

EN

Markus Honerla

Die Bilder Honerlas schleichen sich überraschend ins Leben des Betrachters. Sie führen auf neues Terrain, von dessen Existenz wir nur ahnten. Sie laden ein, mit ihnen unsere Tage und Nächte zu verbringen. Sie sind wie ein guter Freund.

                                                                             

ein guter Freund

Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea
Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea
Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea
Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea
Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea
Looking for the Sea - Tomorrow I leave Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago They told me 'bout the sea And I won't come back Until I've seen the sea  Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea Many years ago Looking for the sea Did you ever go Just looking for the sea

Looking for the Sea 

2024 | Lack auf Leinwand

70 x 60 cm

                                           

Lichter LXIV - Blurred Lights
Lichter LXI - Blurred Lights
Lichter LXII - Blurred Lights
Lichter LXVIII -  Frühling Spring Printemps Primavera Весна Ανοιξη
Lichter LXVI -  Frühling Spring Printemps Primavera Весна Ανοιξη
Lichter LXV -  Frühling Spring Printemps Primavera Весна Ανοιξη
An Malerei fasziniert die Unmittelbarkeit der Echtzeit. Nichts kann wie beim Computer limitiert, aufgeblasen oder wiederholt werden. Die Malerei erfordert maximales Können. Künstlerische Erfahrungen geben dem Werk seinen unverwechselbaren Duktus.
Lichter LXVII - Frühling Spring Printemps Primavera Весна Ανοιξη
Lichter LXIII - Frühling Spring Printemps Primavera Весна Ανοιξη
libre: frei falas dohainik besplatno безплатно gratis free tasuta vapaa gratuit gratuíto Ελεύθερος saor ókeypis gratuito פרייַ lliure besplatno bezmaksas Laisvas b'xejn бесплатно vrij gratis bezpłatny livre gratuit бесплатно fri бесплатно zadarmo prost gratis volný безкоштовно ingyenes rhydd бясплатна անվճար pulsuz বিনামূল্যে အခမဲ့ 自由的 自由的 უფასო મફત मुक्त dawb 無料 ಉಚಿತ тегін ឥតគិតថ្លៃ 무료 ຟຣີ സൗ ജന്യം फुकट  үнэгүй नि:शुल्क නිදහස් озод இலவசம் ఉచిత ฟรี özgür مفت ozod miễn phí حر חינם رایگان vry mfulu kyauta n'efu mahala bilaasha bure ofe mahhala libre libre bebas gratis maimaim-poana percuma kore utu libera gratis liber
libre: frei falas dohainik besplatno безплатно gratis free tasuta vapaa gratuit gratuíto Ελεύθερος saor ókeypis gratuito פרייַ lliure besplatno bezmaksas Laisvas b'xejn бесплатно vrij gratis bezpłatny livre gratuit бесплатно fri бесплатно zadarmo prost gratis volný безкоштовно ingyenes rhydd бясплатна անվճար pulsuz বিনামূল্যে အခမဲ့ 自由的 自由的 უფასო મફત मुक्त dawb 無料 ಉಚಿತ тегін ឥតគិតថ្លៃ 무료 ຟຣີ സൗ ജന്യം फुकट  үнэгүй नि:शुल्क නිදහස් озод இலவசம் ఉచిత ฟรี özgür مفت ozod miễn phí حر חינם رایگان vry mfulu kyauta n'efu mahala bilaasha bure ofe mahhala libre libre bebas gratis maimaim-poana percuma kore utu libera gratis liber
An Malerei fasziniert die Unmittelbarkeit der Echtzeit. Nichts kann wie beim Computer limitiert, aufgeblasen oder wiederholt werden. Die Malerei erfordert maximales Können. Künstlerische Erfahrungen geben dem Werk seinen unverwechselbaren Duktus.
Lichter LVII - Blurred Lights
Lichter LVI - Blurred Lights
Frau auf Balkon, Komiža IV - Die hügelige Insel Vis, etwa 60 km vom dalmatinischen Festland entfernt liegend, ist die am weitesten vom Festland entfernte Insel der Region Dalmatien. Die 90 km² große Insel ist bekannt für traumhafte Strände, Buchten und für den Oliven- und Weinanbau.  Seit dem 4. Jahrhundert vor Christus bis zum Zerfall der ehemaligen sozialistischen Republik Jugoslawien im Jahre 1992 kontrollierten die verschiedensten Herrschaftshäuser Europas die Insel Vis, die man auch gerne als "Gibraltar der Adria" bezeichnete. Die strategisch günstige Lage der Insel wussten schon Griechen, Römer, Venezianer, Franzosen, Engländer, Österreicher, Italiener und Deutsche zu schätzen. Zu Zeiten Jugoslawiens galt die Insel Vis als die sogenannte "verbotene Insel", denn Ausländern war der Zutritt untersagt. Zahlreiche ehemalige Festungsanlagen und Militärstützpunkte zeugen noch heute von den Besatzungsmächten vergangener Tage.
Frau auf Balkon, Komiža III - Nach dem Zerfall Jugoslawiens und seit Entstehung der Republik Kroatien ist die Insel auch für ausländische Besucher zugänglich und zieht geradezu magisch Nautiker, Taucher, Badeurlauber und Aktivurlauber an. Traumhafte Badestrände und Buchten, wie die Bucht Stiniva, interessante Tauchspots, kristallklares Meer, umliegende kleine Inseln mit Naturschauspielen, wie die "Blaue Grotte" auf Bisevo oder die "Grüne Grotte" auf Ravnik sind nur einige Highlights die die Insel zu bieten hat.  Die beiden großen Urlaubsorte, Komiza im Westen und die Stadt Vis im Nordosten der Insel, sind die beliebtesten Destinationen auf der Insel. Die Insel Vis hat es geschafft in den letzten Jahrzehnten ein abwechslungsreiches und ausgezeichnetes Angebot für Gäste aus aller Welt zu bieten ohne ihren ursprünglichen Charme dabei zu verlieren.
Lichter XV - Blurred Lights
Lichter LIII - Blurred Lights, libre, desocupado, independiente, exento, franco, sincero, libre, en rústica, no encuadernado, independiente, libre, desatado, desvinculado, libre, desembargado, libre, suelto, desprendido, libre, desquitado, igual, libre, disponible, libre, desenfrenado, libre, desembarazado, audaz, osado, atrevido, desvergonzado, descarado, libre, vacío, vaciado, evacuado, hueco, desocupado, libre
Lichter LIII - Blurred Lights, libre, desocupado, independiente, exento, franco, sincero, libre, en rústica, no encuadernado, independiente, libre, desatado, desvinculado, libre, desembargado, libre, suelto, desprendido, libre, desquitado, igual, libre, disponible, libre, desenfrenado, libre, desembarazado, audaz, osado, atrevido, desvergonzado, descarado, libre, vacío, vaciado, evacuado, hueco, desocupado, libre
Leben mit Bildern! Living with paintings!
Lichter LIII - Blurred Lights, libre, desocupado, independiente, exento, franco, sincero, libre, en rústica, no encuadernado, independiente, libre, desatado, desvinculado, libre, desembargado, libre, suelto, desprendido, libre, desquitado, igual, libre, disponible, libre, desenfrenado, libre, desembarazado, audaz, osado, atrevido, desvergonzado, descarado, libre, vacío, vaciado, evacuado, hueco, desocupado, libre  frei, freischaffend, ungebunden, ungehindert, unbehindert, los, unbeschäftigt, unbesetzt, müßig, untätig, arbeitslos, frei, unabhängig, ungebunden, frei, selbstständig, selbständig, separat, frei, befreit, frei, freimütig, treuherzig, offenherzig, offen, geradsinnig, aufrichtig, ehrlich, freimütig, frei, wahrhaftig, wahrhaft, großzügig, frei, los, losgelöst, uneigennützig, freigebig, zügellos, liederlich, ausschweifend, frei, locker, unbesetzt, erledigt, vakant, frei, offen, hell, wolkenlos, unbewölkt, heiter, weit, frei, wagemutig, verwegen, gewagt, kühn, vermessen, frei  free, open, available, clear, vacant, empty, free, complimentary, gratuitous, buckshee, free, exempt, loose, free, slack, unmounted, lax, unbridled, not binding, non-committal, unrestricted, unlimited, unqualified, absolute, unconditional, free, single, unmarried, free, empty, blank, void, vacant, bare, hollow, generous, free, munificent, casual, informal, relaxed, free, unceremonious, unconventional
Lichter LI - Blurred Lights
Lichter L - Blurred Lights
Lichter XLIX - Blurred Lights
Lichter XLVIII - Blurred Lights
Lichter XLVII - Blurred Lights
Lichter XLIV - Blurred Lights
Variationen
Lichter XLVI - Blurred Lights
Lichter XLV - Blurred Lights
Lichter XLIII - Blurred Lights
Lichter XLII - Blurred Lights
Lichter XLI - Blurred Lights
Lichter XL - Blurred Lights
Lichter XXXIX - Blurred Lights
Ausstellung
Lichter XXXVIII - Blurred Lights
Lichter XXXVII - Blurred Lights
Lichter XXXVI - Blurred Lights
Lichter XXXV - Blurred Lights
Lichter XXXIV - Blurred Lights
Lichter XXXIII - Blurred Lights
Lichter XXXII - Blurred Lights
Leben mit Bildern! Living with paintings!
Bandes, Stripes, Streifen, Lines, Perceptions, Études, Blurred Lights, Lumières floues, Lichter, Landscape, Paysage, Landschaft, Spring, Printemps, Frühling, Seascape, Paysage da la mer, Seestück, Night, Nuit, Nacht
Lichter XXXI - Blurred Lights
Lichter XXX - Blurred Lights
Lichter XXIX - Blurred Lights
Lichter XXVIII - Blurred Lights
Lichter XXVII - Blurred Lights
Lichter XXVI - Blurred Lights
Lichter XXIV - Blurred Lights
Lichter XXV - Blurred Lights
Lichter XXII - Blurred Lights
Lichter XXIII - Blurred Lights
Lichter XX - Blurred Lights
Lichter XXI - Blurred Lights
Lichter XVIII - Blurred Lights
Lichter XIX - Blurred Lights
Lichter XVII - Blurred Lights
Kaufen Sie Bilder! Mit Bildern leben!
Nora Lina, Koh Lanta - „… han inventado los idios el dormir colgados el el aire, sobre una red“ („erfunden haben die Indianer das Schlafen in der Luft schwebend in einem Netze“) -Jesuitenpater José Gumilla (1741) Die genauen Ursprünge der Hängematte verlaufen sich im Dunkeln. Man weiß nur, dass sie von Völkern in Mittel und Südamerika als Schlafgelegenheit verwendet wurde, als die Europäer vor 500 Jahren nach Amerika kamen. Sowohl den Inkas als auch den Mayas wird die Erfindung jeweils zugeschrieben.
Kaufen Sie Bilder! Mit Bildern leben!
Straßencafé, Madeira - Madeira wird Sie verzaubern mit einer atemberaubenden und überaus vielseitigen Landschaft. Hier finden Sie alles, von malerischen Fischerdörfern und atemberaubenden Ausblicken auf Steilküsten über bizarre Felsformationen bis hin zu rauschenden Wasserfällen. Im herrlich milden subtropischen Klima gedeihen die exotischsten Blumen aus Afrika, Asien und Südamerika.
Badende, Koh Mak - Noch ist die winzige Insel Koh Mak ein echter Geheimtipp für Thailand Reisende, die Ruhe, Erholung und palmengesäumte Traumstrände abseits der überlaufenen Touristenorte suchen. Auf Koh Mak gibt es keinen Sextourismus, keine nervigen Strandverkäufer, keine seelenlosen Hotelklötze, keine Party, nicht mal laute Musik. Dafür türkis bis hellgrün leuchtendes Wasser, echtes Inselfeeling und selbst in der Hauptsaison saubere und einsame Strände. Statt Massentourismus setzt die Insel voll und ganz auf eine nachhaltige und naturnahe Art des Reisens.
Frau am Strand, Pritisčina - Insel Vis Kroatien
Morning Glory - Morgenherrlichkeit Morgenlatte Prunkwinde Atelier
Das Universal Druckluft Orchester Ein einzigartiges Ensemble mechanischer Musikapparaturen und sein Musikmaschinist präsentieren: "Musik auf Rädern". Schönste Melodien und flotte Rhythmen in gediegener Darbietung. Ein musikalisches Immergrün.  Überall wo es Luft gibt.   Es werden offeriert und variiert: Platzkonzert Der Musikmaschinist und sein "Frohsinnsorchester" entertainen auf das möglichst Schönste eine interessierte Zuhörerschaft. Tanztee Das Publikum fühlt sich animiert, einem beliebten Balzritual nachzugehen.  akustische  Raummöblierung Dezente Unterhaltungsmusik im wahrsten Sinne des Wortes. Die Gäste unterhalten sich - das Orchester musiziert.
Foto Porträt Markus Honerla - • geboren in Dresden • Abendstudium Malerei an der HfbK Dresden • Studium Malerei und Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf • Meisterschüler bei  Prof. Tony Cragg

geboren in Dresden

Abendstudium Malerei an der HfbK Dresden

 Studium Malerei und Bildhauerei an der

Kunstakademie Düsseldorf

Meisterschüler bei 

Prof. Tony Cragg

Kontakt 

Markus Honerla

Gustav-Freytag-Str. 13

D - 01277 Dresden

+49.172.4406569



Einfach ausgedrückt, beleuchten die verschwommenen Lichter den Teil eines Bildes, der voller Geheimnisse und Magie ist.



Das Meer


Sei mir der Glanz meiner Augen

wenn die Nacht aufzieht

und schenk mir dein wildpochendes Herz

und die schmerzende Wut deiner Wellen

gegen den Sturm und gegen den eisigen Zugriff der Zeit.

Damit meine Sehnsucht in den Rätseln deiner Tiefe leuchtet

und auffliegt mit dem Gesang der schwebenden Ufer.


                                   Sabine Aurich-Rogge Ausstellungseröffnung 2022



Markus Honerlas abstrakte Malerei ist geprägt durch intensive Beschäftigung mit Bildhauerei und Malerei während des Studiums an der Kunstakademie in Düsseldorf, als Meisterschüler von Tony Cragg, sowie später mit Fotografie und digitaler Bildverarbeitung. An der Malerei fasziniert ihn die Unmittelbarkeit der Echtzeit. Nichts kann wie beim Computer limitiert, aufgeblasen oder wiederholt werden. Die Malerei erfordert ein maximales Können. Seine künstlerischen Erfahrungen in den verschiedenen Genres geben seinem Werk einen unverwechselbaren Duktus. Feine Parallellinienreliefs zeigen Schichten und Strukturen auf, die sich aus einem Zusammenhang lösen und über andere geschoben werden. Diese Strukturen und Fragmente ermöglichen unterschiedliche Perspektiven in diverse Welten auf nur einen Blick.

                                                                                                       

The Frankfurt Art Experience 2020

  


Es geht um Farbe

Markus Honerla hat in verschiedenen Genres gearbeitet. Gepackt hat ihn die Malerei.

 

Tony Cragg, Richard Serra, Magdalena Jetelová, Bruce Nauman, Donald Judd – wenn Markus Honerla aufzählt, wer ihn während seiner Zeit an der Düsseldorfer Kunstakademie geprägt hat, klingt das nach dem Documenta-Personal der 80er bis 90er Jahre. In Düsseldorf hatten sich die Erstligisten der Kunst versammelt, lehrten an der Akademie, bestritten Ausstellungen. Honerla hatte gerade noch die Dresdner Abendmalklasse besucht und nicht nur im Vergleich dazu muss ihm Düsseldorf wie die Große Freiheit erschienen sein: Offenheit zwischen den künstlerischen Genres – von Fotografie bis Bühnenbild – statt räumlich getrennter Studiengänge für Malerei und Plastik, Offenheit für alle Strömungen dieser Welt statt regionaler Echokammern.

Doch von der Bildhauerei, die Honerla in Düsseldorf zunehmend intensiver betrieb, ist Malerei geblieben. Und dass dazwischen ein langes Kapitel digitaler Bildbearbeitung lag, im Berlin der Nullerjahre, muss man auch gesagt bekommen. Jetzt zu sehen ist lupenreine Flachware für die Wand, klassisch ausgeführt mit Pinsel und Farbe. Den Beginn markiert ein ganz konkretes Bild: „ASA NISI MASA“ von 2007. Es ist eins der ersten, das Markus Honerla nach gut 20-jähriger Mal-Abstinenz auf die Leinwand brachte. Ein Aufbruch, der mit einer Erkenntnis einherging: Der Kontakt zwischen Künstler und Leinwand ist unmittelbar. Alles, was darauf erscheint, erscheint in Echtzeit und wird weder von der Rechenleistung eines Computers limitiert, noch von dem technischen Aufwand, der in der Bildhauerszene der 90er Jahre üblicherweise betrieben wurde. Im Vergleich dazu ist Malerei eine geradezu organische Arbeitsweise bei minimalem Einsatz der Mittel – die allerdings nach wie vor maximales Können erfordert, um einer Empfindung Form und Farbe zu geben. In Honerlas Fall kommt noch die Struktur hinzu. In der strikt schwarz-weiß abgemischten „Land“-Serie ist sie bildbestimmend: Feine Parallellinienreliefs erschaffen Formen, weiten sich zu Landschaften. In den Etüden wiederum wirkt die Farbe wie aus Papierstreifen geschnitten. Überhaupt verwendet Honerla oft Collage-Optiken, die er dennoch ausschließlich in Farbe ausführt. Lacke übrigens, welche jeweils einen Film bilden, die sich wie viele Folien übereinanderlegen. Und genau diese Technik scheint den Bogen zu schließen: Zur Bildhauerei, wenn Honerla die einzelnen Farbaufträge als abgegrenzte Schichten begreift und sehr genau glänzende und matte Oberflächen nebeneinander setzt. Und zur digitalen Bildbearbeitung, wenn Formen sich plötzlich aus ihrem Zusammenhang lösen und von Honerla über andere geschoben werden.

Am Ende aber geht es um Farbe. Nicht als Textur, sondern als Rot, Gelb, Blau. Die drei Grundfarben, aus denen all diese leuchtenden Bilder entstehen.

                                                                                                                                                                         

     Siiri Klose 2018